Paddeln? Padel!

Wir erklären es euch.

Das ist Padel

Padel ist ein Racketsport, der Elemente aus Tennis und Squash vereint.

Gespielt wird im Wettkampf im Doppel und im Training auch mal im Einzel. Die grundsätzlichen Regeln und die Punktezählweise entsprechen denen des Tennis.

Der Hauptunterschied liegt allerdings darin, dass in einer Box von 20x10m ein Spiel über Bande ermöglicht wird, wodurch längere, spannungsgeladene Ballwechsel mit viel Action entstehen.

Die gelochten Schläger aus Carbon oder Fieberglas reduzieren den Luftwiderstand und verfügen über die klassische Schlaufe, die um die Hand der Spieler*innen gelegt wird.

Die Bälle gleichen optisch Tennisbällen, haben jedoch weniger Luftdruck und sind dadurch etwas weicher.

Der Ursprung des Padel liegt in Mexiko. U.a. in den USA ist die Sportart ebenfalls als „Paddle-Tennis“ bekannt.

Vor allem in Europa findet derzeit eine rasante Entwicklung statt. In Spanien steht Padel mittlerweile auf Platz 2 der beliebtesten Aktivitäten hinter Fußball und zählt insgesamt zu einer der am schnellsten wachsenden Sportarten der Welt.

Padel ist ein Racketsport, der Elemente aus Tennis und Squash vereint.

Gespielt wird im Wettkampf im Doppel und im Training auch mal im Einzel. Die grundsätzlichen Regeln und die Punktezählweise entsprechen denen des Tennis.

Der Hauptunterschied liegt allerdings darin, dass in einer Box von 20x10m ein Spiel über Bande ermöglicht wird, wodurch längere, spannungsgeladene Ballwechsel mit viel Action entstehen.

Die gelochten Schläger aus Carbon oder Fieberglas reduzieren den Luftwiderstand und verfügen über die klassische Schlaufe, die um die Hand der Spieler*innen gelegt wird.

Die Bälle gleichen optisch Tennisbällen, haben jedoch weniger Luftdruck und sind dadurch etwas weicher.

Der Ursprung des Padel liegt in Mexiko. U.a. in den USA ist die Sportart ebenfalls als „Paddle-Tennis“ bekannt.

Vor allem in Europa findet derzeit eine rasante Entwicklung statt. In Spanien steht Padel mittlerweile auf Platz 2 der beliebtesten Aktivitäten hinter Fußball und zählt insgesamt zu einer der am schnellsten wachsenden Sportarten der Welt.

So sind die Regeln

Wie gesagt, sind die Regeln nahezu identisch mit denen des Tennis.

Beim Padel wird jedoch der Aufschlag von unten ausgeführt. Im Spiel darf der Ball einmal in der Hälfte auf dem Boden aufprallen, durch das Spiel in der Box kann er aber über eine oder mehrere Seitenwände ohne weitere Bodenberührung weitergespielt werden. Natürlich darf auch Volley gespielt werden.

Die Punkte werden exakt wie beim Tennis gezählt. Bei den Gewinnsätzen gilt ,,Best of 3” wer also als erstes 2 Sätze für sich entscheidet gewinnt das Match. Der dritte Satz kann auch ohne ,,Tie-Break” gespielt werden, in dem Fall wird so lange gespielt bis 2 Spiele Vorsprung erreicht sind.